Haus L1

Allgemein
Der Bauplatz des Neubaus befindet sich in der Gerbergasse der Gemeinde Mals und wurde bisher als Garten genutzt. Der Neubau soll aus 2 horizontal angeordneten Wohneinheiten bestehen.

Umgebung
Die Eigenheit des Grundstücks besteht aus der gerundeten Umfriedungsmauer an der West- bzw. Nordseite des Bauplatzes. Die Umfriedungsmauer begrenzt das Grundstück zur Gerbergasse. Die Gasse selber trennt die angrenzende A – Zone von den südlichen Wohnbauzonen B+C. Die angrenzende A-Zone wird von ortstypischen, in der Volumetrie beträchtlichen jedoch einfachen Bauernhäusern charakterisiert. Einzelne Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

Konzept – Dachform
Die großzügigen Satteldächer der Umgebung wurden im Projekt als Thema aufgenommen. Die Südfassade des Neubaus, jene Fassade die bei der Einfahrt von der Hauptstraße Richtung Ortskern ausschlaggebend für das Erscheinungsbild ist, wird durch einen relativ flachen Sattel geprägt. Das Bauvorhaben hat im Grundriß die Form eines Viertelkreises.
Die Form stellte in der Planung eine Herausforderung dar. Die komplexe Form des Daches ergibt sich einerseits durch den Giebel südseitig, den steigende First in der Nord-Südrichtung bzw. den Traufen die in der Rundung und in der geradlinigen Ostfassade liegen.

Erschließung
Direkt unmittelbar hinter den Umfriedungsmauern sind reichlich Parkmöglichkeiten vorhanden, sei es von der süd – westlichen Einfahrt, sei es von der nördlichen Einfahrt.
Die Verbindung der Hofflächen innerhalb der gerundeten Mauer lassen sich als Fußgänger über die geplante externe Treppe des Wohnhauses nutzen. Die 2 Wohneinheiten sind geschossweise horizontal geplant. Die Nettoflächen der Wohnungen betragen im EG: 154,56m² und im DG: 146,31m².

Orientierung
Das große Nachbargebäude südseitig schützt einerseits das neu geplante Wohnhaus von der Hauptstraße, andererseits sind Sichtbezüge zum Ortler und zum Münstertal nur an der Süd-Ost bzw. Süd-Westecke möglich.
Der Wohnbereich im Dachgeschoß nutzt diese beiden Sichtbezüge.
Der Wohnbereich der Wohnung im Erdgeschoß hingegen ist vorwiegend zur Süd-Ost Ecke orientiert.

  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild